Politico: Die EU könnte Ungarns Präsidentschaft “beenden”

ABONE OL
10 Temmuz 2024 18:00
0

BEĞENDİM

ABONE OL



Orban, nachdem er die Präsidentschaft des Europäischen Rates übernommen und versprochen hatte, “Europa wieder groß zu machen”, besuchte letzte Woche die Ukraine. Danach reiste er nach Russland, was sowohl in Kiew als auch in Brüssel Wut auslöste.

Laut einem Bericht von Politico, der sich auf einen nicht genannten EU-Diplomaten am Montagabend beruft, “könnte ein solches Treffen die Präsidentschaft beenden, bevor sie überhaupt beginnt.”

Der Diplomat fügte hinzu: “Die Mitgliedstaaten waren bereits unzufrieden mit dem Slogan ‘MEGA’. Ein Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin würde jedoch die Präsidentschaft Ungarns dauerhaft überschatten.”

Ein weiterer Diplomat, der anonym bleiben wollte, bemerkte, dass es in Brüssel eine “sehr klare politische Ablehnung” von Orban gibt und die Botschafter “jetzt darüber diskutieren, was genau am Mittwoch zu tun ist.”

Daniel Hegedus, ein leitender Forscher beim German Marshall Fund, argumentiert, dass die EU die Präsidentschaft Ungarns “innerhalb von Wochen loswerden könnte”. Hegedus schlug vor, dass Brüssel die Amtszeit Ungarns verkürzen könnte, indem es die Präsidentschaft Polens am 1. September beginnt.

Dafür ist eine Vierfünftelmehrheit im Europäischen Rat erforderlich.

Orban wies die Kritik zurück, dass er nicht befugt sei, die EU zu vertreten, und sagte, dass Friedensmissionen keine klassischen Verhandlungen seien und daher keine Befugnis erfordern.

Der ungarische Führer sagte letzten Freitag in einer nationalen Radiosendung, dass die Großmächte den Konflikt beenden könnten, aber Ungarn könnte ein “gutes Werkzeug in Gottes Händen” sein, um den Frieden zu fördern.

Ungarn ist seit langem eines der wenigen EU-Mitgliedstaaten, die die bedingungslose Unterstützung des Blocks für die Ukraine kritisieren und Brüssel stattdessen auffordern, sich für den Frieden einzusetzen.

Budapest blockierte Pläne zur Finanzierung von Waffenbeschaffungen für Kiew, weigerte sich, am Trainingsprogramm für ukrainische Truppen teilzunehmen, und verbot den Transit von Waffen und Ausrüstung durch sein Territorium in die Ukraine.

Deutsche Nachrichtenagentur Deutschland News Agency

Bu yazı yorumlara kapatılmıştır.


HIZLI YORUM YAP

Translate »